Mantrailing-Seminar 18./19. November 2017

An diesem Wochenende waren Darki und ich mal wieder am 2-tägigen Mantrailing-Seminar mit dabei. Zwei spannende Tage liegen hinter uns, herzlichen Dank Andy Mettler und Gaby Schulthess, für die zwei tollen Tage.

Am Samstag waren wir im Wald von Rothrist. Ein Aufwärmtrail, ein richtig schön  langer und schwieriger und am Schluss noch eine Personenunterscheidung. Darki hat seine Sache sehr gut gemacht und ich habe ein Kompliment bekommen für mein Leinenhandling.

Am Sonntag trailten wir duch die Strassen und Gassen von Zofingen. Die beiden grossen Trails waren für Darki nicht einfach: Markierecken, Essbares zwischen den Bsetzisteinen, Autos, Menschen und Hunde. Nach einer kurzen Aufwärmphase lief es dann sehr gut und Darki arbeitete sich zum Ziel. Der Höhepunkt für mich war aber die «missing person»-Übung. Hier muss der Hund aus einer Gruppe Personen herausfinden, wer fehlt und die Person dann suchen. Diese neue Aufgabe hat Darki gut gelöst und ich bin sehr stolz auf meinen Vierbeiner.

Ein spannendes und lehrreiches Wochenende, das nur einen Schönheitsfehler hatte: Sandra und Flossy fehlten. Darum auch die etwas eigenwillige Fotoauswahl (beim arbeiten kann man nämlich nicht fotografieren).

 

Geocachen am Flachsee

Was macht man bei so Scheisswetter wie heute? Klar, geocachen! Das ideale Wetter, um in Ruhe die Dosen am Flachsee bei Rottenschwil zu suchen. Bei schönem Wetter kommt man da gar nicht ran vor leuter Leute. Also heute Regenkleider angezogen und mit Darki auf die Suche.

Trotz Regen hatten wir Spass und haben auch alle Dosen gefunden. Am Schluss war nicht nur Darki nass und musste im Auto sein Frottee-Mantel anziehen, auch die Cachertasche war innen mit Regenwasser ausgewaschen und der ganze Inhalt wurde auf dem Ofen gut getrocknet.

Military in Hallwil am 21. Oktober 2017

Das für uns letzte Military in diesem Jahr. Zum Glück sind wir ganz früh gestartet, so konnten wir bei allen Posten sofort ran. So war Darki recht entspannt und konnte sich an den Posten gut kozentrieren. Nur beim «Regenrohr» hat er die Aufgabe absolut nicht verstanden und als ihm dann einer auf die Nase plumpste, fand er die Bälle am Boden spannender.

Zusammen mit Dani, Cornelia und Kira, mit Eliane und Merlin, und zum Essen auch noch mit Heiri und Iris haben wir diesen schönen Herbsttag sehr genossen. Ein würdiger Abschluss der Saison und eine gute Motivation fürs nächste Jahr.

Mehr Bilder und die Rangliste auf www.kv-seetal.ch

Unterwegs am Pack Walk

Am Sonntag, 15. Oktober haben Darki und ich uns zum Pack Walk gesellt. Ein Spaziergang mit rund 30 fremden Hunden, eine riesige Aufregung für ihn. Mit der Zeit konnte er aber ganz entspannt in der Gruppe mitlaufen.

Um sein Adrenalin aber am Schluss wieder runter zu kriegen sind wir einen Teil der Strecke noch einmal allein gelaufen. Darki. konnte überall noch schnuppern und für mich hatte es noch das eine oder andere Geocache.

Letzte Tage in Davos

2017-09-29 11.16.17Schon ist die Ferienwoche in Davos wieder vorbei. 6 Tage mit viel Sonnenschein, wunderschönen Wanderungen und 65 Geocaches liegt hinter uns. Darki konnte leider nicht immer dabei sein, weil er wieder mal wegen Hinken (diesmal hinten links) geschont werden musste. Trotzdem sind wir beide jetzt ziemlich durch und geniessen diesen Sonntag daheim.

Die Fotos dazu sind rechts in der Galerie, bzw auf dem Handy/Tablet unten.

Grüsse aus Davos

Im Moment sind wir in Davos unterwegs. Das Leben geniessen, wandern und etwas geocachen  was will man mehr? Darki kann leider nicht immer dabei sein, weil er hinten rechts hinkte  ist bei ihm Schonen angesagt. Es geht ihm aber schon viel besser und heute konnte er auf eine kleine Tour mitkommen. Dank Cachen gab es ja immer auch wieder Pausen zum Ausruhen.

2017-09-26 12.25.20