Geocachen an einem trüben Wintertag

An diesem Wochenende stand mal wieder Geocachen auf dem Programm. Der Sonntag war leider nass und kalt, so haben wir die geplante Runde nach Wettingen verlegt. Am Samstag war es zwar grau, aber immerhin trocken und so waren Darki und ich an der Aare bei Rupperswil unterwegs.

Ein Gedanke zu “Geocachen an einem trüben Wintertag

  1. Meinen Bruder hatte mal vor einiger Zeit das Geocachen – Fieber gepackt und er ist damit allerlei herumgekommen. Ich habe mich beinahe zur gleichen Zeit auf eine alte Leidenschaft zurückbesonnen (nämlich die Geschichte unseres Landes) und habe begonnen Ruinen, Burgen und Schlösser zu besuchen. Jedenfalls bin ich – genauso wie er – mit den Entdeckungen noch nicht fertig. Sehr interessantes Hobby.

    Schöne Grüsse,

    Michael

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s